info@rigoros-musik.de ☎ 0 8822 9399000 ☎
info@rigoros-musik.de☎ 0 8822 9399000 ☎

► SHOP: http://merch.mammuth-music.de/Rigoros

 

► AMAZON: http://amzn.to/2k7Ydad
► iTUNES: https://itun.es/de/Pl_mhb

 

► LOKAL: Peiting bei LeinauersBlume, BäckereiSesar, BuchAmBach

 

■■■■■■■■■■■■■■■■■

⇨ DER RIGOROSE ALLTAG

06.11.16 - Fotoshooting 

 

Am Sonntag war's mal wieder soweit: Fotoshooting mit Felix Baab. 

 

Man muss ja fairerweise sagen, dass wir recht lang durchgehalten haben, ohne, dass jemandem aufgefallen wäre, dass unser Posaunist auf der Bühne plötzlich die Haarfarbe geändert hat, keine Brille mehr braucht, keinen Bart mehr hat...

Aber irgendwann kann man es eben nicht mehr vertuschen. Und ganz abgesehen davon hat unser lieber Lukas natürlich auch das Recht, höchstpersönlich auf unseren Bandfotos vertreten zu sein. 

 

Wer's also geschafft hat, den Wandel bis jetzt nicht zu bemerken: Ja, wir haben einen Neuzugang und ja, der auf den neuen Fotos ist jetzt auch der gleiche wie der, der mit uns auf der Bühne steht! 

 

Ganz nach dem Motto "wir brauchen keinen Plan, spontan ist doch eh immer am besten", haben wir uns bei Waldi im Wohnzimmer einquartiert und einen Nachmittag damit verbracht, den ganz normalen Bandalltag/-wahnsinn festzuhalten. Ein bisschen schicker angezogen versteht sich. Das Ergebnis lässt sich selbstverständlich auf Facebook, unserer Webseite und zukünftigen Plakaten bestaunen! 

 

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an Felix Baab dafür, dass er uns mal wieder so viel schöner gemacht hat, als wir eigentlich sind ;) 

12.10.16 - Nach der Sommerpause

 

Sooo, nach der langen, langen Sommerpause gibt`s mal wieder einen neuen Eintrag!

Eine Alpenüberquerung mit dem Fahrrad, Urlaub an diversen italienischen Seen, sowie eine Reise nach China und Thailand... das alles haben wir in der Zwischenzeit erlebt. Jetzt geht`s aber endlich wieder los mit tollen Konzerten und anderen schönen Dingen, wie zum Beispiel Songs für das zweite Album schreiben und fleißig proben.


Der Auftakt mit einem gediegenen 1. Oktober-Abend als Vorband bei HUNDLING und einer Wahnsinns-mega-Party am Tag darauf im Griesbräu, anlässlich unseres zweiten Murnauer NIGHTGROOVE, ist schon ziemlich gut gelungen.

 

Doch nicht nur das: am 9. Oktober war Drehtag für unser zweites Musikvideo zu "Liebe Vergeht"!

Schauplatz des Spektakels war diesmal das Superphonix Studio in Altenstadt (Danke an unseren Tontechniker Sebastian Keller) 

Mithilfe von Kameramann Andreas Bierl (ein ganz herzliches Dankeschön nochmal an dieser Stelle), dem es gelungen ist, uns höchst professionell in Szene zu setzen, war das Ganze ein echter Erfolg und kann sich wirklich (bald) sehen lassen!

 

Mehr Infos zum Release-Datum, Bilder und auch den brandneuen TRAILER zum Video findet ihr weiter oben oder selbstverständlich direkt auf facebook (facebook.com/rigorosmusik) und Youtube (https://youtu.be/14spaz4eUUg)

 

Wie immer freuen wir uns über likes und shares ;) 
Viel Spaß beim Schauen und bis bald! 

01.04.2016 - Das Jubiläum: Hinter den Kulissen!

 

Endlich war es soweit - unser erstes Jubiläum, das einjährige Bestehen der Band, wurde am 1. April 2016 im Kuhstall Schwabbruck rigoros gefeiert!

 

Doch wer glaubt dieses Event war eine normale Geburtstagsparty, der hat sich gründlich getäuscht.

Nicht nur das "Einladen" der Gäste ist erheblich komplizierter als gedacht, sondern auch die restliche Planung und Vorbereitung, die hinter dem Ganzen steht.

Zunächst einmal geht es da um den Kern der Sache, den musikalischen Part: der will natürlich ordentlich geprobt sein. Und wer schon einmal ein ehrenamtliches Projekt auf die Beine stellen wollte, an dem 4 oder mehr Personen beteiligt waren, der weiß, zu welcher Herausforderung allein die Terminfindung plötzlich werden kann...

Aber damit ist die Vorbereitung ja erst ganz am Anfang. Stehen einmal die Probentermine und der Entwurf für's Programm, geht die Denkarbeit erst so richtig los:

Wann sollen wir denn die Party steigen lassen? Wo soll das Ganze überhaupt stattfinden? Eintritt verlangen... Ja oder nein? Wer kümmert sich um die Kasse, falls ja? Moment - damit die Leute auch mitbekommen, dass das Event stattfindet (und vor allem wo und wann), brauchen wir Plakate und Flyer. Wer organisiert den Entwurf und anschließenden Druck? ... und viele viele weitere Fragen, die es zu beantworten gilt.

Also Plakate entwerfen, drucken lassen und aufhängen, Werbung im Internet planen, das Event mit dem Betreiber der Location besprechen und natürlich Bühnentechnik inklusive Tontechniker organisieren, die Benutzung des Equipments mit der zweiten Band klären, sich über möglicherweise anfallende GEMA-Kosten o.ä. informieren, und zu guter letzt das Ganze auch noch möglichst reibungslos nach und nach in die Tat umsetzen!

 

Wir müssen zugeben, dass wir diesmal unglaubliche Hilfe beim körperlichen Teil der Arbeit hatten. Rahid, Hamsa und Osama aus Syrien sind uns beim Auf- und Abbau des gesamten Bühnenequipments wie Profis zur Hand gegangen und haben uns damit einen sehr großen Teil des Schuftens abgenommen. (An dieser Stelle nochmal ein herzliches DANKE an die drei, das war Spitzenarbeit!)

Nochmal überlegen, haben wir auch nichts vergessen? Man könnte dem Programm einen letzten Schliff verpassen, es fehlen noch Soundcheck und die Mischpultleuchten für unseren Tontechniker. Ach ja - die Lose für die Ukulelenverlosung dürfen auch noch präpariert werden.

 

Soooo, und schon sind wir beim Ergebnis der sechsmonatigen Planung:

Einem unglaublichen Auftritt, der uns dank einem hochmotivierten, feierwütigen Publikum und einer Klasse Vorband riesen Spaß gemacht hat!

 

Übrigens, einen Aprilscherz konnten sich Mr. MoJoe dann doch nicht verkneifen. Eine unserer Ukulelen musste beim Auftritt ihr Leben lassen... Da ist uns schon kurz das Herz in die Hose gerutscht. Bis sich herausgestellt hat, dass die kaputte eine nachgekaufte, baugleiche Ukulele in der gleichen Farbe war und unsere drei wie geplant verlost werden konnten. April, April.

 

06.09.2015 - ECP Mannschaftsvorstellung

 

Ja, man könnte schon fast sagen wir treten NIE alle Zusammen auf. Dieses mal war es unsere liebe Resi die auf der Bühne fehlte; Sie spielt nämlich seit einigen Wochen in China verschiedene "Bayerisch-Angehauchte-Möchte-Gern-Traditionell-" Feste. Nichts desto trotz konnte unser Steingädner Andreas Nöß ihre Stimme gut imitieren, und verhalf so zu einem Musikalischen "Erlebnis". Optisch wurde die Resi durch unseren wohl jüngsten Musiker, "d'r Bua mit da Mützn" ersetzt, der nicht weniger als den ganzen Nachmittag mit uns auf der Bühne stand (siehe Bild).

Nachdem um halb 12 der ganze ECP (Inklusive der 3 Imported-Spieler aus Nordamerika) auf den Bänken stand und bayerische Texte mitgröhlte, war der Höhepunkt und auch die letzte Zugabe erreicht: Denn nur 20 Minuten später standen auch schon die Herrn in Dunkelgrün vor der Tür und das Gefeiere musste sich aus dem Zelt rein ins Overtime bewegen. Für uns der Zeitpunkt ab zu bauen und absolut tod ins Bett zu fallen -

 

Das Leben eines Musikers ohne Roadie.....

11.07.2015 - Lange Nacht der Musik im KULZE Schwabniederhofen

 

Unserer Auftritt im KULZE in Schwabniederhofen war ein ganz besonderer: 

Nur zu viert haben wir uns diesmal auf die Bühne gewagt, da unser lieber Leo derzeit seinen Urlaub auf den Philippinen verbringt. 

Das Experiment, Rigoros ohne Piano, ist allerdings trotzdem gelungen und hat uns riesen Spaß gemacht! 

Nachdem unter anderem die Schüler der Bayrischen Theaterakademie München und die Monkey Wildmans die Bude eingeheizt haben,

herrschte in dem gemütlichen Bau eine klasse Stimmung. 

Dank dem super Publikum haben wir uns also pudelwohl gefühlt und einen wunderbaren Abend verbracht!

27.04.2015 - Danke für einen RIGOROSEN Abend!

 

Nach einem Haufen Organisation, Vorbereitung wie z.B. Interviews führen, Videos schneiden, Leinwand basteln, Beamer-Konstruktion bauen, die Aufstellung und den Ablauf überdenken, ..........und natürlich Proben über Proben war es am Freitag endlich soweit:

LIVE-PREMIERE IM M32

Und wir können mit Stolz sagen, der Aufwand hat sich gelohnt: der Abend war nicht zuletzt dank unserem unvergesslichen Publikum

ein voller Erfolg! 
Ein spezielles Dankeschön geht natürlich an Dino für die Lichttechnik, Dani für den Ton, dem Team des M32 für die Hilfe bei der Vorbereitung und an Peter Schwarz, dafür, dass wir diese unglaubliche Location nutzen durften. 
Es hat uns unglaublichen Spaß gemacht mit euch zu feiern und diesen Abend zusammen mit euch zu dieser RIGOROSEN Party zu machen!

Danke an alle, die dabei waren und bis zum nächsten Mal (16. Mai im Café Central, Peiting)

19.04.2015 - Premiere rückt näher

 

Ein weiterer Tag geht dem Ende zu und mit dem Glockenschlag gen Mitternacht heißt es, nur noch 4 Tage zur Premiere. Wir freuen uns jetzt schon rießig auf jeden einzelnen und dürfen soviel schonmal vorwegnehmen:

Es wird ne etwas unvergessliche Feier mit euch werden!

Weil immer wieder die Frage aufkommt, in welchem Alter unser Publikum ist

Es gibt wohl kein Alter das unser Publikum nicht ist!

Von Extrem Jung, Jung, Mittelmäßig über Älter, Alt, Stein Alt erwarten wir am Freitag jeden der einfach griabig Fläzn oder Abgehn möchte.

 

08.04.2015 - Interview mit Jutta Kühl (Moderatorin bei kirstein.de)

 

 

Euer Motto lautet “Koan Stress”.  Zieht Ihr das Thema “Gelassenheit” rigoros in Eurer Musik durch?

Leo: Ein ganz klares… Ja! Wir möchten unseren Fans mit unserer Musik eine absolut stressfreie Atmosphäre bieten. Natürlich gibt es auch das eine oder andere Lied, das etwas mehr abgeht und einen dazu animiert, sich zu bewegen, aber wir haben tatsächlich viele Titel, bei denen man – sagen wir mal – „gediegen fläzen“ kann. „Koan Stress“ wollen wir auch in unseren Texten, das heißt wir greifen keine allzu kritischen Themen auf, sondern beschreiben vor allem Alltägliches, das ja oft in Vergessenheit gerät.

 

Zum Beispiel?

Leo: Zum Beispiel haben wir gerade erst ein Lied über „Woisockn“ (also zu Deutsch „Wollsocken“) geschrieben. Es geht in dem Song darum, dass der moderne Mensch eigentlich nie mit dem zufrieden ist, was er hat. Er möchte alles, mehr, immer mehr und immer mehr – aber das, was er eigentlich braucht, vergisst er irgendwie… Die ganz alltäglichen Sachen eben, wie zum Beispiel warme Kleidung oder ein Dach über dem Kopf. Aber auch Gefühlszustände, Erlebnisse, Heimatsbezug und unterschiedliche Typen von Menschen werden von uns gerne als Themen für unsere Lieder verwendet.

 

Seit wann macht Ihr zusammen Musik?


Leo: In genau dieser Besetzung spielen wir seit einem halben Jahr zusammen. Allerdings haben wir schon vor unserer „rigorosen Zeit" in anderen Besetzungen zusammen Musik gemacht. Theresa und ich waren zum Beispiel schon mit 14 zusammen in einer Schulband, mit Valle habe ich auch schon in einer Jazz- und einer Gospelband gespielt. Und unser Drummer Matthias hatte vor fünf Jahren ein gemeinsames Projekt mit Andreas. – Irgendwie ist das zwischen uns allen schon eine jahrelange Freundschaft, die uns verbindet und uns auch auf besondere Weise harmonisieren lässt.

 

Auf Eurer Homepage sticht einem zurzeit sofort das Wort "Premiere" ins Auge. Was hat es damit auf sich?


Leo: Am 24. April haben wir unser erstes offizielles Konzert mit Rigoros und freuen uns total drauf! – Des wird a richtig gschmeidige Feier, auf der's hoffentlich gscheid abgeht!!! Bei der Gelegenheit präsentieren wir übrigens gleich auch alle Songs, die wir im Juni im Studio aufnehmen werden. Wir hoffen, dass wir unser Album Ende 2015/Anfang 2016 veröffentlichen können. Allerdings müssen wir bis dahin noch einige Konzepte überdenken, die uns im Moment durch den Kopf gehen. Wir sind zurzeit zum Beispiel auch noch auf der Suche nach einem passenden Label. – Unser Studiotechniker steht aber auf jeden Fall schonmal fest und genießt unser vollstes Vertrauen; schließlich wird sich kein Geringerer als unser langjähriger Kollege Sebastian Keller in seinem Studio »Superphonic« um uns kümmern!

01.04.2015 - Die ersten Merchandise Artikel stehen

 

Lange haben wir uns überlegt was wir unseren Fans bieten können, jetzt sind wir zu einigen Ergebnissen gekommen. Neben dem üblichen, Buttons als Flaschenöffner, T-Shirts, Feuerzeuge wird ab unserer Premiere auch für die Computer-Nutzer unter euch was dabei sein. Ein USB-Stick aus Holz, mit unserer Gravur drauf!

Alles das gibts sowohl bei unseren Konzerten als auch bei Leinauersblume!
Schaut einfach mal vorbei im "Blumenmeer"

www.leinauersblume.de

15.03.2015 - Wiedersehen mit der vermissten Resi

 

Nach einem etwas längerem Neuseeland-Aufenthalt ist unsere liebe Resi wieder zurück.

Sie wird sowohl an der Gitarre, als auch am Gesang für eine gediegene Stimmung und den vermissten weiblichen Flair sorgen.

Und zum Frühstück, es war sehr deliziös!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rigoros GbR / Booking: +49 8822 9399000 / info@rigoros-musik.de